November 2019

Die Winterzeit ist da und die Bienenvölker haben sich zur Wintertraube zusammengedrängt um die Könogin in der Mitte und die wenige vorhandene Brut zu wärmen.


Hier ist ein Jungvolk zu sehen, die Wintertraube geht noch weit in die Tiefe und ist nur zum Teil von oben sichtbar.

Schön stark, mit genug Winterfutter und einer schönen, jungen Königein aus diesem Jahr sind die Jungvölker topfit für den Winter.

Mit diesem "Mäusegitter" sind nun alle Bienenvölker ausgestattet. Es verhindert jedes Jahr zuverlässig das Einnisten von Spitzmäusen. Mäuse können während eines Winters ein Volk stark schädigen, bis hin zum Tod des gesamten Volkes. Zum einen durch tatsächliche Dezimierung der Bienen durch Fraß, zum anderen durch den Dauerstreß in den die Mäuse das Volk versetzen. Daher ist ein Schutzgitter nötig und sinnvoll. Die Bienen gewöhnen sich schnell daran und können ungehindert ein- und ausfliegen.


August 2019

Viele Menschen in unserer Gegend zeigten große Anteilnahme am Zerstörungsfall der Bienenvölker im Büsenbachtal.

Viele liebe E-Mails, Anrufe und Hilfe erreichten mich nach dem Vorfall.

Mit dieser hilfsbereiten Unterstützung konnten alle Völker neue Königinnen bekommen und haben sich inzwischen erholt.

Die Heide beginnt in diesem Jahr viel früher zu blühen und es sieht schon wirklich schön aus, der typisch lila Schimmer erfreut bereits jetzt die Touristen und Spaziergänger.

Imkerei himmelsüß - Heideblüte - Heidehonig
Heideblüte im Büsenbachtal

 

Durch den starken Entwicklungsrückschlag aufgrund des Vandalismus ist es jedoch fragwürdig, ob diese Völker stark genug sind um auch etwas Honig zu produzieren. Bislang sieht es leider nicht danach aus.

Imkerei himmelsüß - Heideblüte - Heidehonig
Es blüht direkt vor den Bienenvölkern

 

Hier unten im Gewusel befindet sich eine der neuen, gerade begatteten Königinnen - Können Sie sie entdecken?

 

Hier halte ich sie gerade vorsichtig zwischen den Fingern um sie zu markieren. In diesem Jahr ist die Farbe grün dran.

Imkerei himmelsüß - Heideblüte - Heidehonig
Frisch gekrönte Regentin
Imkerei himmelsüß - Jungvölker
Biespiel eines Jungvölkerstandes

 

Die Jungvölker, also auch Ihre Patenvölker, wachsen sich wunderbar und befinden sich derzeit in einer stetigen Aufwärtsentwicklung. Das hält noch an bis inden Oktober. Jeder junge Königin hat das Bestreben auf mindestens 5000 Individuen für den Winter zu kommen. Das ist die Mindeststärke um durch den Winter zu kommen. Natürlich sorge ich für Verstärkung, falls die Winterstärke nicht erreicht werden sollte!

Imkerei himmelsüß - Jungvölker
Essen direkt vor den Jungvölkern :)

Impressionen der Honigernte 2019


   ...für heute....


Juni 2019

Vielleicht haben Sie es auch gelesen, es wurde im Wochenblatt über den Vandalismus an meinen Bienenvölkern im Büsenbachtal berichtet. Eine sehr mitfühlende Privatperson, welche jedoch anonym bleiben möchte, hat die Belohnung ausgesetzt um eventuell Hinweise bei der Polizei zu erreichen. Ich rechne nicht damit, aber es macht deutlich, daß es viele Menschen betroffen gemacht hat über den Fall zu erfahren. Neue Königinnen sind bestellt und bald können die Völker wieder erstarken mit einer legenden Königin!


In diesem Jahr freut sich die Natur über etwas mehr Regen. Dies ist gleich spürbar an der Aktivität der Bienenvölker! Dürre wie im letzten Jahr fordert den Flugbienenalles ab um viel Wasser zur Kühlung herbei zu schaffen.

In dieser Saison dagegen herrscht viel Schwarmstimmung und die Völker platzen aus allen Nähten.

Noch bis zum 21. Juni, zur Sommersonnenwende, wachsen die Völker auf ihr Maximum und die Königin legt ca. 2000 Eier am Tag!

Ab dem Datum werden die Tage langsam aber sicher wieder kürzer und die Bienenbereiten sich auf den Winter vor.

Verrückt, aber Bienen haben eine ganz andere Zeitrechnung als wir.

Zur Wintervorbereitung gehört auch das starke Sammeln von Kittharzen um Spalten abzudichten. Teilweise klebt es dadurch in den Völkern schon so stark, daß cih Einmalhandschuhe verwende, sonst klebt hinterher ALLES... Autotürgriff, Lenkrad, Schlüssel.... :)

Imkerei himmelsüß - Schwarmzellen
Drei schöne Schwarmzellen mit neuen Königinnen
Imkerei himmelsüß - Kittharz
Kittharz an dem Rähmchenenden

Imkerei himmelsüß - Wabenbau
Selbst gebaute Waben beginnen immer als Zungen und werden im Bauverlauf nahtlos zusammengefügt - ein Wunderwerk der Präzision
Imkerei himmelsüß - Wildbau
Hübscher kleiner Wildbau
Imkerei himmelsüß - Hochsaison
Volle Brutwabe in der Hochsaison

Die ersten Jungvölker des Jahres haben erfolgreich eine Königin nachgezogen, sie und beginnen nun zu wachsen.

Ein schöner Jungvölkerstand befindet sich mitten in einem Blühfeld. Wunderbar für die kleinen Einheiten, kurze Wege und reich gedeckter Tisch!

Imkerei himmelsüß - Jungvölker
Anfang eines Jungvölkerstandes Anfang Mai
Imkerei himmelsüß - Diebstahl
Das gelbe Hinweisschild wurde inzwischen geklaut!
Imkerei himmelsüß -
Der Stand füllt sich


Hier einige Eindrücke eines Schwarmfanges!

Die ganze Aktion hat 3 Stunden gedauert und war noch ein sehr einfacher Fall :)

Diese Bienenhatten Glück und leben nun in einem neuen Zuhause!

Imkerei himmelsüß - Schwarmfang
Schwarmfang auf dem ehemaligen Plaza Parkplatz

   ...für heute....


Mai 2019

Das Wetter, das Wetter....kalt ist es in diesem Frühjahr!

Natürlich hat dies einen großen Einfluß auf die Entwicklung der Bienenvölker und die Honigproduktion.

Einach ausgedrückt: Ist es kalt, fliegen die Bienen nicht und sammeln keinen Nektar, daher auch weinig/kein Honig.

Aber trotzdem machen sich die Damen abreisebereit um beim ersten warmen Tag zu schwärmen!

Der Vermehrungsdrang kommt irgendwann durch und so muß es ja auch sein um ein Vortbestehen der Art zu sichern.

Nun bin ich seit einer Woche wieder unterwegs, um die Völker am Schwärmen zu hindern.

Imkerei himmelsüß - Schwarmzelle
Schwarmzelle

So sehen angelegte Schwarmzellen aus, in ihnen wachsen neue Königinnen heran.

Hier einmal von dichtem eine Königinnenlarve, schön eingebettet im Gelee Royal.


Einer für alle und alle für einen!

Hier ein schöner Drohnenrahmen, den die Bienen selber ausbauen. Wunderbar zu sehen sind die verschiedenen Bautrupps. Wenn das Rähmchen komplett ausgebaut ist, sieht man die einzelnen Zungen nicht mehr, sie werden perfekt zu einer Einheit zusammengefügt. 


Imkerei himmelsüß - Jungvölkerstand am werdenden Blühfeld
Jungvölkerstand am werdenden Blühfeld
Imkerei himmelsüß - Jungvölker
Jungvölkerbildung

Imkerei himmelsüß - Nistkasten
"Fly Inn"

Hier noch etwas Lustiges:

Das Motto dieses Nistkastens "Fly Inn" wurde von einer Wespenkönigin erst genommen und sie ist dabei ihr Nest innen zun errichten.


April 2019

Technik kann manchmal sehr verzwickt sein und hat mich im Schreiben eine zeitlang blockiert. Nicht immer bietet ein Websiteanbieter die richtigen Werkzeuge für Kunden an. Aber nun geht es endlich weiter.....

Deshalb gibt es heute ein etwas längeres Update von der Bienenfront.

Imkerei himmelsüß - Weidenpollen
Bienenliebe
Imkerei himmelsüß - Weidenpollen
Weide

Weiden aller Art sind die erste Pollenquelle für die Bienenvölker. Nachdem es im Februar schon toll warm war und die Natur schon einige Pollen zu bieten hatte, kam noch einmal die Kälte zurück.

Dies hat die Volksentwicklung natürlich auch wieder abgebremst, da wieder länger kein Flugwetter herrschte.

In den letzten 3 Wochen sausten die Bienen dann zu Hauf in die Waiden, die Schlehen, Felsenbirnen und andere kleine Blühsträucher. Auffällig war an vielen Orten das starke Summen in den Bäumen, was tatsächlich sogar zu Anrufen bei mir führte, dachten doch einige Spaziergänger es seien Bienenschwärme.

Die gibt es natürlich so früh im Jahr noch nicht, aber es waren auffallend viele Bienen in den Bäumen.

Auch in der Wildbienenwand sind schon etliche Bewohner, wie dieses Mauerbienenmännchen zu beobachten,

Etliche Brutröhren sind bereits besetzt, nun muß es nur noch wieder warm werden, in diesem Moment schneit es gerade vor der Tür!

Diene armen Pollensammlerinnen sind durch die Kälte verklammt vor dem Flugloch gestrandet und haben es nicht mehr ins Haus geschafft.

Da kann ich natürlich nicht anders, als sie in der Hand zu wärmen und sie in die Beute zu setzen!

Jede Biene zählt und der Blick auf das Individuum ist mir immer wichtig!


Schlehen sind ganz wunderbare Sträucher für alle Insekten. Leider sind sie ziemlich aus der Mode gekommen, zumindest in Gärten, weil sie ziemlich starke Stacheln/Dornen haben. Es ist kaum zu glauben wie viele Wildbienen sich auf diesen Sträuchern tummeln. Sie duften auch noch toll, eine wahre Insektenfreude!


Imkerei himmelsüß - Weidenpollen
Pollen eingelagert
Imkerei himmelsüß - Bienenkönigin
Eine Königin bei der Arbeit

So wunderbar viele Pollen bedeuten eine gute Versorgund der Bienenlarven und freuen mich besonders zu dieser Jahreszeit.

Dies ist der erste Königin, die ich in diesem Jahr zu Gesicht bekommen habe. Im Moment muß ich das Brutnest sehr behutsam öffnen, damit keine Königin gedrückt wird. Es ist wieder recht kalt und ich halte die Öffnungen möglichst kurz und knapp.


Und zu Schluß noch dieses schöne, aber ungeplante Meisterbauwerk. Wenn Bienen irgendwo Platz haben, dann bauen sie so tolle Gebilde, immer ein Augenschmaus.....

   ...für heute....